ANTRAG: FDP-Fraktion zur Verkehrssicherheit Berliner Ring auf der Karthause (AT/0108/2018)

Der  Stadtrat möge beschließen, zu prüfen, ob eine möglichst kostengünstige Lösung für einen Kreisel auf dem Berliner Ring in Höhe der Abfahrt zur Hohl möglich ist und das Ergebnis zur Beschlussfassung dem Rat vorlegen.

Auf dem Berliner Ring wird ständig zu schnell gefahren, was gerade in diesem Kreuzungsbereich sehr oft zu Gefahrensituationen und Unfällen führt. Durch einen kleinen Umbau könnte dort ein Kreisverkehr erstellt werden, der den großen Vorteil hat, die Geschwindigkeit in beide Richtungen zu reduzieren und das Einfahren in die Hohl bzw. von der Hohl auf den Berliner Ring sicherer zu machen.

Laut unserem Antrag AT/0028/2017 wollte die Verwaltung die Kosten für diesen Kreisverkehr ermitteln.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner